Analytik

Wasseranalysen sind entweder nach Vorgaben der Trinkwasserverordnung durchzuführen oder sie sollen zur Klärung von Auffälligkeiten an Wasser und Installationen dienen. Die Trinkwasserverordnung definiert genau, welche Analysen wie durchzuführen sind. Bei der Klärung von Problemlagen kommt es in der Analytik hingegen darauf an, von Anfang an die richtigen Fragen zu stellen und so mit möglichst geringem Analysenumfang eine möglichst klare Aussage zu erhalten. Hierfür sind entsprechende Kenntnisse notwendig.

Kommt Wasser beispielsweise braun aus einem verzinkten Stahlrohr, ist die Ursache hierfür fast immer Flugrost, also oxidiertes Eisen. Die überwiegende Zahl der Laboruntersuchungen auf Eisen, die in diesem Zusammenhang durchgeführt wird, bringt also keine neuen Erkenntnisse. Über Schadensbild und –ursache geben die genaue Färbung des Wassers, Art und Größe von ausgetragenen Rostpartikeln, detaillierte Fließwasseruntersuchungen und eine Materialprüfung deutlich bessere Hinweise.

Hingegen sollte bei Korrosion an verzinktem Stahlrohr der Bleigehalt des Wassers analysiert werden, der bei korrodierenden Stahlrohren häufig deutlich zu hoch ist ohne sichtbare Zeichen zu hinterlassen. Blei wurde zu Verarbeitungszwecken nämlich in unterschiedlich hohen Mengen dem Stahl „zulegiert“. Oder treten an Trinkwasserinstallationen Verfärbungen in Blau- Grün-Tönen auf, sind Kupfer- und Nickelwerte im Wasser zu analysieren. Wenn an Trinkwasserinstallationen Verfärbungen in Blau- Grün-Tönen auftreten, sind sinnvoll Kupfer- und Nickelwerte im Wasser zu analysieren.

Wesentliche Voraussetzung, um Wasseranalytik kosteneffizient einsetzen zu können ist die notwendige Fachkenntnis um die richtigen Eingangsfragen zu stellen. Unsere zertifzierten Probenehmer führen nicht nur Untersuchungen gem. Trinkwasserverordnung durch sondern beraten Sie auch bei allen Auffälligkeiten an Installationen und Wasser.

HAUPTSITZ
WASSERNETZ Bernau a. Ch. | Dr. Claudia Nölting
Aschauer Straße 16a - 83233 Bernau a. Chiemsee | Tel.: 08051 - 9657010

ZWEIGSTELLE
WASSERNETZ München | Dipl.-Ing. Bernhard Bosch
Schwanthalerstr. 100 / II - 80336 München | Tel.: (0)89 552925 - 32